Unser Schulwesen…

ist bluna. Hallo? Wieso hab ich noch in der 10. Klasse Fächer, die bei mir weder eine Zukunftsperspektive haben, noch Spaß machen? Um auf den Punkt zu kommen: Musik, Latein und Französisch. Die Schule sollte sich doch ein wenig flexibler, also mehr auf die Individualität der Schüler einstellen, damit nicht so viel Potential und Zeit vergeudet wird. Ich versuch mit der Sache so zurechtzukommen, indem ich sehr rational vorgehe: Für die genannten Fächer wende ich so wenig Zeit wie möglich an, wodurch ich in meinem nächsten Zeugnis genau in diesen drei Fächern meine drei Vieren haben werde. Hierbei muss natürlich beachtet werden, dass die ungewöhnlichen Beschäftigungen im Unterricht auch wirklich sinnvoll sind und nicht irgendein Verweilen in chaotischen Gedankengängen. Demnächst werde ich auch den Versuch starten, zu meiner Französischlehrerin zu gehen, um den Vorschlag zu machen: „Sie dürfen mir am Ende des Schuljahres eine 5 im Mündlichen geben, wenn ich dafür dem Unterricht nicht folgen, dafür aber Englisch lernen muss“. Da ich sie allerdings für starrsinnig und konservativ halte, wird warscheinlich leider nichts draus :(

Noch 2 Kritikpunkte:

  1. Die komische Stundenverteilung bis zur 10.Klasse hat kaum Doppelstunden. Es ist natürlich, dass sich unser Hirnchen ungefähr eine Viertelstunde einfahren muss, wenn ein neues Fach angefangen wird. So gehen bei 6 verschiedenen Stunden ca. 90 Minuten drauf und bei 3 Doppelstunden nur ca. 45 Minuten. Na? Wer hats gemerkt?
  2. Außerdem wirkt das dreigliedrige Schulsystem sehr selektiv, wodurch die Elite mal wieder viel stärker gefördert und das Fairnessprinzip mit Füßen getreten wird. Bildung für alle! Ahhh…*träum*

Aber juhuu! Das nächste Jahr fällt sowohl Musik, als auch Latein weg! Bleibt nur noch Franz, aber praktisch gesehen sind das zusätzliche Kunststunden…- nicht, dass Kunst vergoldene Zeit ist, sondern ganz im Gegenteil: Kunst kann als Mittel zur Verarbeitung bestimmter Erfahrungen und Erkenntnisse dienen.

Advertisements

~ von Sinuhe - Freitag, Juni 1, 2007.

3 Antworten to “Unser Schulwesen…”

  1. im prinzip eine abwägbare idee, jedoch lässt sich das aus gründen disziplin und der individuellen interessen der schüler meiner meinung nach nicht im großen stil verwirklichen. für den einzelnen schüler mit genauen vorstellungen und selbstdisziplin mag das gehen, jedoch bin ich der ansicht, das man selbst dann nicht unbedingt sagen kann, dass sich besagte fächer gar nicht lohnen. wir haben ja schon darüber gesprochen ;)

  2. ich denke, dein verdruss über unser schulwesen sollte sich in deinen äußerungen teilweise etwas konstruktiver ausdrücken, so kritisierst du z. b. auf dem gesamten gebiet dinge, die allerdings aus ganz verschiedenen bereichen kommen bzw. diese betreffen. weißt du, was ich meine?

  3. zitat: (…), das man selbst dann nicht unbedingt sagen kann, dass sich besagte fächer gar nicht lohnen.;)

    die frage ist halt, inwiefern sie sich lohnen, und ob es nicht eher besser ist, seine fähigkeiten während solcher stunden auf aussichtsreicheren gebieten zu erweitern. natürlich muss dann von schüler zu schüler unterschieden werden und ich spreche mich nicht nur für große Reformen aus, sondern will auch einfach meine verhaltensweise in der schule verteidigen.

    zitat: […] so kritisierst du z. b. auf dem gesamten gebiet dinge, die allerdings aus ganz verschiedenen bereichen kommen bzw. diese betreffen

    die bereiche gehören halt alle zum artikel, oder? der titel lautet ja „schulwesen“ und nicht „meine schule“. ich will halt nur auf die mängel aufmerksam machen. mit problemlösungsstrategien kenn ich mich da zu wenig aus, und kann in der hinsicht leider nicht konstruktiver sien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: